Kabel Ankauf Preis pro Kilo: Kabelschrott Preise aktuell vom 20. Oktober 2020

 Preis ab 1.000 KGPreis ab 1 KGANNAHME-BEDINGUNGEN
ALUMINIUM
Aluminium-Kabel 0,15 € / KG0,10 € / KGmindestens 20% Aluminium-Anteil
BLEI
Blei-Kupfer-Kabel0,30 € / KG0,20 € / KGfrei von Öl und anderen Schmierstoffen
KUPFER
Kupfer-Kabel 80 %3,30 € / KG3,00 € / KGKabelschrott ohne Stecker / mindestens 80 % Kupferanteil (Litze)
Kupfer-Kabel 60 %2,50 € / KG2,30 € / KGKabelschrott ohne Stecker / mindestens 60 % Kupferanteil
Kupfer-Kabel 40 %1,60 € / KG1,45 € / KGKabelschrott ohne Stecker / mindestens 40 % Kupferanteil
Kupfer-Kabel mit Stecker0,60 € / KG0,50 € / KGKabelschrott mit Stecker / mindestens 40% Kupferanteil
alukabel

Annahmebedingungen für Aluminiumkabel

z. B. Installationskabel, Leitungen

  • Muss einen Aluminium-Anteil von mindestens 20 % haben

Der Ankauf von Schrott erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Ankaufspreise
bleikabel

Annahmebedingungen für Blei-Kupfer-Kabel

z. B. Stromkabeln

  • Bleikabel dürfen keine Anhaftungen von Öl oder Schmierstoffen haben

Der Ankauf von Schrott erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Ankaufspreise
kupferkabel

Annahmebedingungen für Kupferkabel 40 % / 60 % / 80 %

z. B. Industriekabel, Elektrikerkabel, Verlängerungskabel

  • Kupferkabel müssen einen Kupferanteil von mindestens 40 % / 60 % / 80 % haben
  • Ohne Stecker, Kabelhülsen oder Netzteile (vorher entfernen)

Der Ankauf von Schrott erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Ankaufspreise
kabel mit isolierung

Annahmebedingungen für Kupferkabel mit Stecker

z. B. Computer, USB, Kaffeemaschine etc.

  • Kupferkabel (inkl. Gewicht der Stecker) müssen einen Kupferanteil von mindestens 40 % haben

Der Ankauf von Schrott erfolgt nur gegen Vorlage eines gültigen Personalausweises.

Ankaufspreise

Alte Kabel Verkaufen Berlin: Der Papierfritze zahlt faire Schrottpreise pro kg

Sie haben alte Kabel herumliegen und wissen nicht wohin damit? Tatsächlich kommt das Wegwerfen alter Kabel oftmals dem Wegwerfen von Bargeld gleich. Kabelrecycling und der Verkauf gebrauchter Kabel an den Schrotthandel ist eine vielen Menschen und Unternehmen unbekannte Geld- und Rohstoffquelle. So stammt recyceltes Kupfer zu einem großen Teil aus alten Kabelresten – was Ihnen die Chance bietet, mit dem Verkauf Ihrer Kupferkabel gutes Geld zu verdienen.

Ein großer Teil des Kabelschrotts, den wir als Spezialist für den Schrottankauf erwerben, weist keine Defekte auf, sondern ist noch funktionsfähig. Die meisten Kupferkabel und -drähte, die als Schrott anfallen, stammen aus kaputten Geräten und Maschinen oder bleiben nach Abbrucharbeiten zurück. Viele werden lediglich wegen einer brüchigen Isolierung aussortiert. Kabelschrott kann – je nach Material, das als Leiter verwendet wurde – entweder in Form von Kupferkabeln oder Aluminiumkabeln anfallen. Bestehen besondere Anforderungen an das Material, finden sich auch Kupfer- und Aluminiumkabel mit einer Isolierung aus Blei.

Unabhängig davon, ob Sie einen Privathaushalt oder einen Betrieb führen – wir kaufen Ihre Kupferkabel zum fairen Preis. Für Sie wiederum kann die Kabelwiederverwertung zum einen einen unerwarteten Geldsegen darstellen, zum anderen tun Sie damit etwas Gutes für die Umwelt. Kabelrecycling bei Papierfritze zahlt sich für Sie aus!

preis pro kg

Im folgenden Beitrag beantworten wir alle wichtigen Fragen zum Thema Verkauf von Kupfer Kabel. Was ist dieses Halbedelmetall Cu überhaupt und wofür wird es verwendet? Woran können Sie erkennen, welches Metall in Ihren Kabeln verarbeitet ist? Welche Arten von Kabeln können Sie uns verkaufen? Und nicht zuletzt: Wie entsteht der Kupferpreis, wieso steigen manchmal die Preise für Kupfer und wie erwische ich einen guten Tagespreis für meinen Kabelschrott ankauf?

Kupfer – was ist es und worin ist es enthalten?

Als relativ weiches Metall ist Kupfer leicht form- und dehnbar und lässt sich so besonders gut verarbeiten. Außerdem besitzt es eine hervorragende Wärme- und Stromleitfähigkeit und findet daher für viele verschiedene Zwecke Verwendung. Aufgrund seines geringen inneren Widerstandes ist das Metall sogar leitfähiger als Gold und Silber. Nach Silber besitzt Kupfer die zweithöchste elektrische Leitfähigkeit aller Stoffe.

Aufgrund seiner Elektrizität wird Kupfer, rein oder als Legierung, gerne für die Elektroinstallation verwendet und dabei insbesondere in Stromkabel, Elektrokabel und Schaltdrähte verarbeitet. Darüber hinaus findet Kupfer für die Fertigung von Präzisionsteilen wie beispielsweise Heiz-, Wasser- und Gasrohrleitungen sowie in Leiterbahnen und Drahtwicklungen in Elektromotoren Anwendung. Wegen seiner guten Wärmeleitfähigkeit sowie seiner hohen Korrosionsbeständigkeit ist Kupfer außerdem hervorragend für die Verarbeitung in Wärmetauschern, Kühlkörpern und Montageplatten von Leistungshalbleitern geeignet. Selbst im Dachbau lässt sich das Metall in Form von Kupferblech finden: Hier dient es als Schutz gegen Korrosion und verlängert damit die Lebensdauer des Dachs. Auch Dachrinnen, die resistent gegen alle Arten von Witterung sein müssen, sind häufig aus Kupfer gefertigt.

Drähte aus sogenanntem sauerstofffreiem Kupfer, das über eine Reinheit von mindestens 99,99 Prozent verfügt, haben aufgrund ihres feinkörnigen Kristallgefüges eine enorm hohe Ermüdungsbruchfestigkeit. Aus diesem Grund werden sie werden für die Fertigung von mechanisch hochbeanspruchten Kabeln und Leitungen verwendet.

kupferpreis

Für viele Anwendungsbereiche nutzt man Legierungen aus Kupfer und Magnesium. Hierbei kommt es immer darauf an, was das Material können und aushalten muss. Auch Legierungen aus Kupfer und Zinn sind nach wie vor verbreitet. Dabei müssen stets Kompromisse zwischen den verschiedenen Eigenschaften der jeweiligen Materialien gemacht werden. Bei Kombinationen von Kupfer und Magnesium beispielsweise verhandelt man zwischen der zunehmenden Zugfestigkeit und der abnehmenden Leitfähigkeit der Legierung.

Daneben werden auch viele Alltagsgegenstände aus Kupfer beziehungsweise Kupferlegierungen hergestellt. Beispielsweise wird Kupfer immer noch recht häufig für die Herstellung von Musikinstrumenten wie Trompeten, Saxophonen und Posaunen eingesetzt und beim Bau von Harfen und Glocken verwendet. Auch in manchen Bereichen der Bildenden Kunst spielt Kupfer eine Rolle. Das Metall dient zur Fertigung von Druckplatten für Radierungen und Kupferstiche und lässt sich im Kunsthandwerk wegen seiner vergleichsweise weichen Konsistenz mit dem Hammer gut bearbeiten.

Im Alltag findet man Kupfer vor allem im Haushalt und in der Küche. Beispielsweise dient es zur Herstellung von Essbesteck, Töpfen und Pfannen.

Kupfer gehört außerdem zu den Münzmetallen: So bestehen die 1-, 2- und 5-Cent-Münzen aus Kupfer.

Aluminiumkabel – eine Alternative zu Kupfer?

Kupfer gehört zu den vergleichsweise teuren Metallen, weshalb sich die Frage stellt, warum man an seiner statt nicht das preisgünstigere Aluminium verwendet, das auf die Masse pro Länge bezogen eine bessere elektrische Leitfähigkeit besitzt und außerdem leichter ist als Kupfer. Tatsächlich ist es so, dass aufgrund des hohen Kupferpreises immer häufiger auch Alukabel eingesetzt werden. Diese lassen sich aber nicht flächendeckend für alle Anwendungen von Kupfer durchsetzen. Der Grund hierfür ist, dass Aluminium zwar leichter ist als Kupfer und Strom besser leitet, gleichzeitig ist es aber auch voluminöser. Das bedeutet, dass eine gewisse Menge an Aluminium größer ist als die gleiche Menge an Kupfer. Kabel isoliert aus Aluminium können deshalb nur verwendet werden, wenn der Kabeldurchmesser keine Rolle spielt. Beispielsweise finden Alukabel als Erdkabel (ab einem Querschnitt von 25 Quadratmillimeter) sowie als Einzelleiter (ab einem Querschnitt von 50 Quadratmillimeter) Verwendung.

Spielt also das Volumen des Metalls eine Rolle, ist Kupfer als Stromleiter nach wie vor zu bevorzugen. Für die Verwendung von Kupfer spricht auch, dass es besser zu kontaktieren ist und eine höhere Biegewechselbeständigkeit hat als Aluminium. Wenn es jedoch um den Preis geht, haben Kabel Schrottpreise von Aluminium die Nase vorne. Hinzu kommt, dass es ein geringeres Gewicht hat ist als Kupfer.

Inzwischen gibt es sogenannte AlCu-Kabel, bei denen es sich um kupferkaschiertes Aluminium handelt. Die Drähte bestehen also aus Aluminium und sind von einer Kupferschicht umgeben.

Was ist der Unterschied zwischen Kabeln aus Kupfer, Blei und Aluminium?

Bleikabel sind mit Blei isolierte Kupfer- oder Aluminiumkabel, die früher oftmals als Erd- und Telefonkabel Verwendung fanden. Der Grund für die Isolierung ist, dass Blei über eine hohe chemische Widerstandsfähigkeit verfügt und daher mechanischen, witterungsbedingten oder chemischen Belastungen sehr gut standhält.

Woran erkenne ich Kupfer welches Einfluss auf den Kupferkabel Preis pro kg hat?
 
Kupfer ist recht weich und gut formbar, setzt keinen Rost an und wirkt nicht magnetisch, außerdem hat es eine rötliche Färbung. Der Luft ausgesetzt, läuft das Metall an und färbt sich rötlich-braun, im Laufe der darauf folgenden Verwitterung entsteht an der Oberfläche eine blau-grüne Patina, eine Oxidationsschicht, die einen natürlichen Korrisionsschutz bildet.
 
Woran lassen sich Kabel aus Kupfer erkennen? Wie in der Natur vorkommendes Kupfer hat das in Kabeln verarbeitete Kupfer eine rötliche beziehungsweise rotbraune Farbe. Dabei ist das Kupfer im Kabel meist nicht auf den ersten Blick zu erkennen, da die meisten Kabel eine Ummantelung beziehungsweise Isolierung aus Kunststoff haben, die sie vor Verwitterung schützt.
schrottpreis kabel

Kupferkabel lassen sich in Einleiter und Mehrleiter unterteilen – Sie werden sehen, dass diese Unterscheidung auch für den Laien ganz einfach zu erkennen ist. Die sogenannten Einleiter sind Kabel mit isolierung, die aus einem einzigen Stück Kupferdraht bestehen, das von einer PVC-Isolierung umgeben ist. Mehrleiter hingegen bestehen aus mehreren Kupferdrähten. Für solche Kabel wird in der Regel nur wenig Isoliermaterial verwendet und der Kupferanteil liegt bei etwa 60 Prozent. Zu einem großen Teil werden Ein- und Mehrleiter als sogenannte “Elektrikerkabel” in der Elektroinstallation eingesetzt.

Welche Arten von Kupferkabeln gibt es?

Kupferkabel beziehungsweise Kupferdrähte unterscheiden sich vor allem in ihrem Gehalt an reinem Kupfer. Kupfer Millberry beispielsweise bezeichnet blanken, nicht legierten und sauberen Kupferdraht von mindestens einen Millimeter Durchmesser. Sauber bedeutet in diesem Kontext, dass sich am Draht keinerlei Anhaftungen befinden (also kein Schmutz, Fett, Zinn oder ähnliches) und dass der Draht nicht angelaufen ist. Der Kupfergehalt dieser Drähte liegt bei mindestens 99,9 Prozent. Deshalb werden Drähte dieser Art auch als Kupferkabel blank oder CU-Millberry bezeichnet.
 
Kupfer Kerze, auch Kupfer Blank II genannt, meint blankes, nicht verunreinigtes Material, welches zu mindestens 99 Prozent aus reinem Kupfer besteht. Meist stammt es von Schienen- und Blechabfällen sowie von Stanzungen und Rohren.
 
Kupfer Schwer beziehungsweise Kupfer Berry ist der Name für alten, schon oxidierten Kupferschrott, der an einer schwarz-grünlichen Oxidationsschicht zu erkennen ist. Dieser hat einen Kupfergehalt von mindestens 98 Prozent und stammt oftmals aus alten Oberleitungen, Blechen und Rohren. Auch auf diesem Material dürfen sich keine Ablagerungen wie Öle, Fette oder Lacke befinden.
 
Kupfer-Raff hat einen Reinheitsgrad von 95 bis 96 Prozent oder höher. Es handelt sich um gebrauchtes, bereits oxidiertes Material, das sichtbare Legierungen, Lötstellen, Verwitterungseinflüsse sowie Lack-, Öl- und Fettrückstände haben darf. Alternde Dachrinnen beispielsweise zählen zu dieser Kategorie von Kupferschrott.

Wie und wo wird Kupfer gewonnen?

Größter Kupferproduzent der Welt ist Chile, danach folgen Peru und die USA. In Europa führen Polen, Portugal und Schweden die Liste der kupferproduzierenden Nationen an. Im Anschluss an den Abbau wird durch die Anwendung mehrerer Techniken reines Kupfer gewonnen. Ein Beispiel für eine solche Methode ist das sogenannte Schwebeschmelzverfahren, das auch der Gewinnung anderer Metalle wie beispielsweise Nickel dient.

Auch in Deutschland wurde zuletzt bis 1990 im Mansfelder Land Kupferbergbau betrieben, allerdings wurde der Betrieb der Bergwerke inzwischen aus wirtschaftlichen Gründen eingestellt. Heute wird der Kupferbedarf der Deutschen durch Kupfererz-Importe und das Kupfer-Recycling gedeckt.

Kabel Preise Schrott: Was ist der aktuelle Kupferpreis?

Der besondere Wert von Kupfer und die hohe Nachfrage nach dem rötlich glänzenden Metall liegen vor allem darin begründet, dass sich Kupfer aus unserem Alltag nicht mehr wegdenken lässt. Es ist vielfältig einsetzbar, vor allem auch weil seine Leitfähigkeit sogar die des teureren Silbers übertrifft. Dadurch ist es ein idealer Werkstoff und wird in vielen technischen Geräten verarbeitet.

Weil es einen so hohen Bedarf an Kupfer gibt, ist die Wiederverwertung beziehungsweise das Recycling des Metalls so wichtig und für Verkäufer auch finanziell lohnend. Denn Kupfer ist nicht billig. Pro Kilogramm reines Kupfer bekommen Sie im Schnitt drei bis sechs Euro. Die Schrottpreise und damit der Weltmarktpreis von Kupfer allerdings sind durch die tagesaktuellen Entwicklungen an den wichtigsten Rohstoffbörsen in London, Shanghai und New York bestimmt. Der Kilopreis von Kupfer hängt dabei insbesondere von der im Kupferhandel führenden London Metal Exchange ab. Die Entwicklung des Kabelschrott Preis aktuell finden Sie hier.

Kabel entsorgen Berlin: Wie viel bekomme ich für meinen Kupferkabel Ankauf?

Wir kaufen Ihre Kupferkabel und Kabelreste – dabei ist es nahezu egal, wie hoch der Kupferanteil des Materials ist – wir bezahlen den entsprechenden Schrottpreis. Zum Zwecke des Kabelrecyclings können Sie bei uns geschälte Stromkabel entsorgen – mit verschiedenen Kupfergehalten – [gegebenenfalls ergänzen, welche Kabel genau gekauft werden] oder bspw. alte Kupferkabel mit Stecker verkaufen. Außerdem kaufen wir Ihnen Ihre alten Aluminium- und Bleikabel sowie das Kabelschälblei ab.

kabelreste entsorgen

Dabei gilt: Je höher der Kupferanteil, desto wertvoller das Material und desto höher der Preis, den Sie erzielen können.

So richtig Kabelreste mit Isolierung, Stromkabel, Altkabel & Elektrokabel entsorgen:

Isolierungen in Form von Kunststoff-Anhaftungen wie beispielsweise Plastikstecker verringern den prozentualen Kupferanteil und damit den Wert des Materials. Das liegt daran, dass der Recyclingprozess aufwändiger wird, da das Material in einem ersten Schritt von der Isolierung oder vom Stecker getrennt werden muss. Solche isolierten Kupferdrähte werden mechanisch, mit einer Kabelschälmaschine, von ihrer Isolierung getrennt; erst dann dürfen sie sich Millberry nennen und erzielen bessere Verkaufspreise.

Wenn Sie diese Trennarbeit bereits vorab erledigen und die Elektrokabel zum Zeitpunkt des Verkaufs vollständig geschält sind, enthalten sie meist reines Kupfer Millberry und erzielen damit einen höheren Preis. Dabei ist darauf zu achten, dass der Draht keinerlei Verunreinigungen oder Zusätze wie Fett, Zinn und andere Rückstände enthalten darf. Die Farbe der von seiner Isolierung befreiten Kupferdrähte ist üblicherweise ein glänzendes Rotgold.

Kabelschrott Berlin – Was ist wichtig beim Verkauf?

Darüber hinaus ist es beim Kabelreste verkaufen wichtig, diesen nach den einzelnen Sorten zu trennen. Da die gerade bei großen Mengen recht aufwändige Trennung andernfalls durch uns erfolgt, sinkt in diesem Fall der Kaufpreis. Natürlich können Sie auch Ihre Kupferkabel verkaufen, wenn Sie keine Zeit für die Sortierung haben und diese lieber uns überlassen wollen.

Neben Kupferkabeln gibt es Kupferdrähte, also nicht ummantelte elektrische Leiter. Dazu zählen zum Beispiel die Drähte in Oberleitungen von Straßen- und Eisenbahnen. In der Regel werden diese Drähte zum Ankaufspreis der Sorte Kupfer Schwer beziehungsweise Kupfer Berry gekauft.

Kupferkabel Verkaufen in Berlin – So funktioniert es:

Entsorgen Sie Ihr altes Kupfer bei uns und erhalten Sie eine Vergütung für Kabelschrott, den Sie nicht mehr benötigen. Unser Kabelschrott Preis orientieren sich am aktuellen Schrottpreis pro Kilo.

kabelschrott ankauf berlin
Den Kupferanteil Ihrer Altkabel können Sie ganz einfach selbst herausfinden, indem Sie auf dem Herstellerdatenblatt die genaue Sorte beziehungsweise Handelsbezeichnung der Altkabel nachlesen.
 
Sie wollen andere alte Kabel entsorgen als die in diesem Beitrag beschriebenen oder es gelingt Ihnen nicht, Ihr Material zuzuordnen? Dann kontaktieren Sie uns! Per Kontaktformular, E-Mail sowie telefonisch sind wir gerne für Sie da. Möchten Sie größere Mengen Kabelschrott verkaufen? Kein Problem! Fragen Sie uns an und wir erstellen eine individuelle Analyse des Kupfergehalts Ihres Materials. Auch für alle anderen Fragen sind wir als Experten für den Kupferschrott und Kabel Ankauf von immer für Sie da.
 
Mit dem Kabel verkaufen und führen Sie das Kupfer durch Recycling zurück in den Verwertungskreislauf. Alle Kabelschrott Preise unterliegen unserem Preisversprechen.